Babylon Berlin TV-Serie

Babylon Berlin im NetzNachtrag: Sept. 2018

Nun seit 30.09. endlich im FreeTV (ARD). Die weiteren Sendetermine:

Folgen  1-3 –> So 30.09.   Folgen 4-6 –>  Do 04.10.  Folgen 7-8 –> Do 11.10.   Folgen 9-10 –> Do 18.10.  Folgen 11-12 –> Do 25.10.   Folgen 13-14–> Do 01.11.  Folgen 15-16–> Do 08.11. jeweils  um 20.15 Uhr

Wer die Zeit nicht abwarten kann, kann die Folgen schon 24 Stunden vorher in der Mediathek sehen. Wiederholt werden die Folgen ab Folge 4 auch jeweils freitags um 0.35 Uhr.

Eine weitere gute Nachricht ist, das die Dreharbeiten zur dritten Staffel gerade begonnen haben.

Nun zum Inhalt:

Berlin, Stadt der Sünde. Rauschhafter Exzess und extreme Armut, Emanzipation und Extremismus stehen sich im Berlin der 20er-Jahre gegenüber. Für Kunst und Kultur sind es “Goldene Jahre”, gleichzeitig blüht das Verbrechen. Die deutsche Hauptstadt ist eine Weltmetropole voller Verlockungen und Abgründe. Noch ahnt kaum jemand, in welche Katastrophe der aufkommende Nationalsozialismus führen wird.

Und darum geht es in der Serie “Babylon Berlin”: Als Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) 1929 aus Köln nach Berlin reist, ist er auf der Spur eines Erpressungsfalls hinter dem offenbar ein Pornoring steht. In der “Roten Burg”, dem Berliner Polizeipräsidium, wird Rath dem Kollegen Bruno Wolter (Peter Kurth) zur Seite gestellt und lernt die junge Stenotypistin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) kennen. Nach einer Razzia stößt Rath auf einen wichtigen Hinweis und glaubt zunächst an eine rasche Lösung des Falls – doch bald darauf befindet er sich mitten in einem undurchschaubaren Dschungel aus Korruption, Prostitution und Waffenhandel.

Unsere Meinung (als Audio)

Haupdarsteller

Liv Lisa Fries & Volker Bruch

Nach sechs Folgen (exklusiv für euch geschaut) ist festzustellen, dass unter der Regie von Tom Tykwer endlich mal wieder eine hochklassige deutsche Produktion gelungen ist. Durchgängig hoch besetzt aber frei von Stars, deren Licht alles überstrahlen würden. Herausragend jedoch ist die Hauptdarstellerin Liv Lisa Fries. Sie spielt die junge Frau Charlotte Ritter, die zwischen den Welten hin und her springt. Aus ärmlichsten Verhältnissen kommend, versucht sie bei der Polizei ins bürgerliche Leben zu finden kann aber gleichzeitig im verruchten Nachtleben Berlins den Reizen von Musik, Alkohol, Sex und Geld nicht widerstehen.

Ihr Co-Hauptdarsteller Volker Bruch kann da kaum mithalten. Er versucht als Gereon Rath, im Auftrag seines Vaters, dem Polizeipräsidenten von Köln, in Berlin einen ominösen Sexfilm zu finden, mit dem eine hohe Kölner  Persönlichkeit erpresst wird. Dabei versinkt er in den Intrigen der Politik, die damals Ende der zwanziger Jahre zum Pulverfass wächst, krimineller mafiöser Machenschaften und der Polizei.

Neben weiteren Schauspielern, wie Peter Kurth (Bruno Wolter), Fritzi Haberlandt (Elisabeth Behnke) und Matthias Brandt (Polizeichef) ist besonders Severija Janušauskaitė (Swetlana) zu nennen, die neben ihrer Rolle das Titellied singt (Schlussszene 2. Folge).

Fazit: Großartige Bilder, wo es Spaß macht auf die Nebensächlichkeiten zu achten, die das Berlin von 1929 sehr schön darstellen. Die etwas unübersichtliche Handlung, die in zu vielen Handlungsstränge gefächert wurde, wird von den guten schauspielerischen Leistungen aufgefangen.

Schade, dass die Serie im Moment nur auf Sky zu sehen ist, da aber die ARD bei der Produktion beteiligt ist, ist zu hoffen, dass die Serie auch bald im FreeTV zu sehen sein wird (Voraussichtlich leider erst Ende 2018 ;( ). Dann werden sich zumindest die beiden Hauptdarsteller zunehmender Beliebtheit aufgrund der bereiteren Aufmerksamkeit erfreuen.

Wie groß ist nun die Fesselung an’s heimische Sofa, unserer Wertungskategorie für Serien?

(8 von 10)

Antworte hier

Bitte ausfüllen

Du kannst diese HTML-Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>